Heutzutage sind alle Einkäufer an das Internet gewohnt und verwenden es auch um Ihre Entscheidungen für die passenden Lieferanten zu treffen. Während des Entscheidungsprozesses suchen Einkäufer immer wieder nach relevantem Content, der ihre Probleme löst und sie bei der Entscheidungsfindung unterstützt.

Darüber hinaus werden sie täglich mit tausenden von Marketing-Botschaften konfrontiert, von denen sie die meisten ohnehin ignorieren. Um zu den Einkäufern durchzudringen müssen sie auf eine andere Weise kommunizieren,  sie müssen mehr tun als einfach nur ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung anzupreisen. Sie müssen wertvolle Informationen anbieten. Findige Marketiers haben dazu gelernt und bauen eine starke Marken-Beziehung über hochqualitativen, innovativen und Content auf.

In den USA gibt der Marketingverantwortliche bereits rund 33% seines Budgets für qualitativen Content aus. Dieser Anteil soll laut Expertenmeinung auf 50% ansteigen. Offensichtlich wird guter Content dort bereits als wesentlicher Bestandteil einer funktionierenden Marketingstrategie gesehen.

Ergebnis der jüngsten Fokus B2b Benchmarkstudie war, dass mehr als 90% der österreichischen Einkäufer ihre eigene Recherche im Internet durchführen und 88% im Anschluss selbständig den Anbieter kontaktieren und nicht umgekehrt!

In den meisten Fällen sind die Einkäufer bereits  bestens informiert bevor sie mit einer Anfrage an die Lieferanten herantreten! Und das gilt unabhängig davon, ob Büromöbel oder Maschinen angeschafft werden.

Was das für Sie als innovatives Unternehmen bedeuten kann??

Eine Menge Chancen! Die Chance, potentielle Kunden Ihre Branche während des Rechercheprozesses gezielt zu informieren. Darüber, welche Auswahlkriterien der Einkäufer bei der Wahl des Lieferanten anwenden kann, über den aktuellen Stand der Forschung und Entwicklung in der Branche, über Ihre Referenzen oder über  wesentlichen Fragen, die der Einkäufer im Zuge der Anschaffung stellen soll.

Auf diese Weise haben Sie bereits eine Beziehung zu Ihrem potentiellen Kunden im Vorfeld hergestellt. So machen Sie es dem Interessenten leicht, letztendlich bei Ihnen zu kaufen.

Und darum geht es letztendlich beim Content Marketing. Im wesentlichen hat der potentielle Kunde bereits zu Ihrem Unternehmen Verbindung aufgenommen bevor sie überhaupt wissen, dass er an ihren Produkten interessiert ist.

Hört sich doch ganz einfach, oder?  Ist es aber leider nicht. Die meisten Unternehmen haben Ihre Existenzberechtigung über den Verkauf von Produkten und Dienstleistungen – und sehen sich natürlich NICHT gefordert, wie ein Fachmagazin Artikel oder Beiträge zu veröffentlichen. Es passt auch nicht vordergründig zum Unternehmensgegenstand der meisten Unternehmen.

Die Good News sind, das Sie mit unserer Anleitung „So werde ich zum perfekten Corporate Publisher“ einen Weg finden, wie Sie relevanten Content für Ihre Zielgruppe generieren und sich automatisch als DAS führende Unternehmen präsentieren, bei dem der potentielle Kunde gerne kauft.

Was ist also Content Marketing genau?

Content Marketing ist die Kunst, genau zu antizipieren, welche Information der Kunde zu welchem Zeitpunkt im Entscheidungsprozess braucht, um auf diese Weise die Kaufentscheidung zu Ihren Gunsten zu beeinflussen. Die Informationen sollen außerdem über den geeigneten Kanal in leicht konsumierbarer Form (eine amerikanische Agentur hat den Begriff „brain-friendly“ geprägt) bereit gestellt werden.

Es geht dabei aber um viel mehr, als nur um „Produktinformationen“ bereit zu stellen. Wir sprechen von Best Practises, Fallstudien, Success Stories, Whitepapers etc. Sobald Sie einmal relevanten Content geliefert haben, werden sie zu einer „vertrauensvollen“ Informationsquelle. So bauen Sie Vertrauen auf und machen es dem Kunden leichter, bei Ihnen zu kaufen.

Leicht gesagt. Aber kompliziert in der Umsetzung, da Sie Ihr Marketing-Verständnis neu aufstellen müssen. In den Zeiten vor dem Internet wurde der Informationshunger des Einkäufers über die Fachmagazine gestillt. Mit den state-of-the-art Technologien können jedes Unternehmen selbst zum Fernsehkanal, Fachmagazin oder Seminaranbieter werden. Sie können für Ihre Zielgruppe reellen, handfesten Nutzen stiften indem Sie relevanten Content bereitstellen, mit dem der potentielle Kunden seine Probleme lösen kann.

Aber Content Marketing kann auch Ihre Umsätze ankurbeln und kann sich zur wichtigsten und effektivsten Marketingstrategie in Ihrem Unternehmen entwickeln. Wenn Sie relevanten Content an Ihre Zielgruppe ausliefern, werden Sie eine wichtige Rolle in deren Geschäftsleben spielen. Und das schöne daran ist, dass Sie keine große Marke mit riesigem Budget sein müssen, um diese Strategien anzuwenden. Alle, start-ups, KMUs oder Non Profits können von dieser Alternative zur die Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen profitieren. Auch Sie!

Schreiben Sie uns doch was Sie von diesem Ansatz halten!

Leave a Reply